• Blickkontakt.

Pflege, die mitwächst

Pflegebedarf ändert sich, und darum sollte eine Pflegeeinrichtung auch mit veränderten Bedarfen mitgehen. Das Konzept ServiceLeben bietet für Menschen jeden Pflegebedarfs eine hohe Lebensqualität. Lernen Sie unser Leistungsspektrum kennen!

Langzeitpflege

Unsere Einrichtung hält sowohl Einzelzimmer als auch Doppelzimmer für Langzeitpflege bereit. Wir arbeiten nach Bezugspflegemodell und legen den Schwerpunkt auf eine aktivierende Pflege. Das bedeutet, dass wir nach Möglichkeit die vorhandenen Ressourcen fördern. Unsere Versorgung - für Körper, Geist und Seele - setzt ganzheitlich an. Die Behandlungspflege wird von Pflegefachkräften durchgeführt. Besondere Aufmerksamkeit richten wir auf Zusammenarbeit mit den Angehörigen, damit ein Netzwerk entsteht, auf dessen Grundlage wir eine vertrauensvolle und personenzentrierte Pflege leisten können.

  • Ziel meiner Arbeit ist, den Bewohner in seiner Selbständigkeit zu fördern und seinem Tagesablauf da zu unterstützen, wo er alleine nicht mehr weiterkommt.
    Nadine Rückert
    Ergotherapeutin
    Nadine Rückert
  • Ich liebe die Ausflüge ins „Blaue“ wie z. B. nach Rheinsberg und die jahreszeitlichen Feste.
    Rita
    Kundin
    Rita
Linke Seite
Demenzbetreuung.
Rechte Seite
Pflege bei Demenz

Sowohl im stationären Bereich als auch im angrenzenden Betreuten Wohnen werden Menschen mit Demenz spezialisiert versorgt. Die PflegemitarbeiterInnen können hier die Einrichtung und die Abläufe so gestalten, dass die BewohnerInnen keinerlei "Fallen" vorfinden und insgesamt weniger unter Angst und Desorientierung leiden. In der Kommunikation mit Demenzerkrankten sind die MitarbeiterInnen grundsätzlich beruhigend und wertschätzend (Validation nach Richards). Orientierungshilfen kommen überall zum Einsatz. Beschäftigung, Gedächtnistrainings, Gymnastik und klare Zeitrituale betten die BewohnerInnen in einen sinnvollen Tagesablauf ein. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Begleitung der Angehörigen. Wir bieten hier Schulungen und Einzelgespräche an, die der Familie zu helfen, die Veränderungen zu verstehen.


Wir setzen auf Betreuungsansätze mit nicht medikamentösen Behandlungsformen, die den Verlauf einer Demenz verlangsamen können. 

 

dfg Weitere Informationen zum Betreuten Wohnen für Menschen mit Demenz

 

Verhinderungspflege als Entlastung
Verhinderungspflege.

Verhinderungspflege kann immer dann in Anspruch genommen werden, wenn eine Pflegeperson z. B. durch Urlaub oder Krankheit „verhindert“ ist oder eine Auszeit von der Pflegearbeit braucht. Die Kosten trägt die Pflegekasse, sofern ein Pflegegrad vorliegt und seit mindestens sechs Monaten ein Anspruch auf Pflegeleistungen besteht. Verhinderungspflege ist bei uns auch kurzfristig verfügbar, wir beraten Sie hier gern!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu den konkret verwendeten Cookies sowie Ihrem Widerspruchsrecht finden Sie hier. Datenschutzerklärung
ok